Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

»Affinity Photo«

Videotraining

Mit Affinity Photo ist der englischen Softwarefirma Serif ein großer Wurf gelungen. Für knapp fünfzig Euro bekommst du eine starke und leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware. Einmal zahlen – kein Abo. Im App-Store landet das Programm seit seinem Erscheinen stetig auf den vorderen Plätzen. In diesem Videotraining zeige ich dir, wie du dich schnell in den verschiedenen Modulen, Personas genannt, zurechtfindest. Klar, Photoshop stand bei der Entwicklung von Affinity Photo Pate, aber beim Arbeiten mit dem Programm stellst […]

»Der große Fotokurs«

Kommentare 6
Videotraining

Richtig fotografieren lernen Das erste Videotraining, welches nicht als Ansammlung von Screencasts erschienen ist, sondern fast ausschließlich Filme enthält. Quasi – Blende 8 mit Konzept. Einige Screencasts mit vielen Tipps zur Bildbearbeitung sind aber auch dabei. Im Training gebe ich viele Tipps rund um das Thema Fotografie und decke dabei einen großen Anwendungsbereich ab. Porträt, Makro, Landschaft, Blitzen und Produktfotografie. Dazu einen Überblick über die verschiedenen Aspekte der Kameratechnik, sowie die Unterschiede der einzelnen Kameratypen. Insgesamt […]

»Photoshop Elements 12«

Schreibe einen Kommentar
Videotraining

Elements, No. 2 Ich bin kein so großer Freund des jährlichen Updates. Ich mag »Photoshop Elements«. Auch die 12 Version. Allerdings bedarf es für eine ganze Versionsnummer auch entsprechende Neuerungen – oder, so wie Apple es mit »OS X« macht – ein Zwischenupdate, um die Stabilität zu erhöhen, Code aufzuräumen und Oberflächen anzupassen. Und das entsprechend zu kommunizieren. Bei Photoshop Elements 12 hatte sich hier m. E. nicht so viel getan. Neuerungen waren vertreten, aber […]

»Photoshop Elements 11«

Schreibe einen Kommentar
Videotraining

Alles neu hier Nach all den Trainings, welche inhaltlich hauptsächlich den Mac zum Thema hatten, jetzt also endlich – Fotografie. Es ist erstaunlich, welche Optionen Adobe dem kleinen Bruder des »großen Photoshop« spendiert hat. Umfangreiche Ebenenbearbeitung, Effekte, Masken, Werkzeuge und erweiterungsfähig. Hier hat Adobe vieles richtig gemacht. Geschaut, welche Optionen vom privaten Endanwender benötigt werden und Überflüssiges weggelassen. Dazu variable Oberflächen mit für den jeweiligen Einsatzzweck benötigten Werkzeugen. »Richtig nachgedacht, Adobe«. Gut, eingefleischte Anwender durften […]